Beschreibung

Datum

Im Moment sind keine Termine verfügbar.

Beginn

09:00 Uhr

Ende

13:00 Uhr

Leitung

Dipl.-Ing. FH Bernd Köhler

Auszug aus dem Inhalt

Zeitlicher Ablauf

Block IMittwoch, 9:00-13:00 Uhr
Block IIDonnerstag, 9:00-13:00 Uhr

Inhalt

  • Streupunktmodul
    • DGM-Grundlagen (Raster und TIN-Import)
    • Anwendung unterschiedlicher Datenformate im Streupunktmodul
    • Ausdünnen von Rasterdaten
    • Anwendung und Möglichkeiten der bedingten Delaunay-Triangulation
    • Verwaltung und Anwendung mehrerer Streupunktdatensätze
  • Designmodul
    • Anforderungen und Grundlagen der Gebietseinteilung
    • Konzept der Gebietseinteilung - Netzgenerierungs-Methoden
    • Topologische und hydraulische Gesichtspunkte
    • Import und Verwendung unterschiedlicher ALK – Layer
    • Bereinigen, Bearbeitungstechniken
    • Netzgenerierung und Verwendung des Fehlerprotokolls
    • Teilgebiete - Eigenschaften und Parameter
    • Auswahltechniken zur Vergabe der Polygoneinstellungen
    • Rauheiten – Verwendung der vordefinierten Rauheitstypen
    • Erweiterung Tabelle der Rauheitstypen
    • Tiefenabhängige Rauheitstypen
  • Netzmodul
    • Prüfung Netzstruktur und Topologie (Höhenlinien, 3D-Ansicht)
    • Bedeutung Gebietsrand, Unüberwindbare Hindernisse (Gebäude)
    • Definition Randsegmente für Zu- und Auslauf
    • Punktuelle Einspeise- und Entnahmepunkte
    • Durchfluss-Kontrollsegmente
    • Bildung von Teilgebieten – Vorbereitung für Parallele Berechnung
    • Bauwerke (2D-Durchlass, 1D-Durchlass, Wehrdefinitionen)
    • Zufluss-Ganglinien – Definition, Bearbeitung, Import
    • Zuordnung Ganglinien über Lagekoordinaten
  • Hydraulikmodul
    • Regendaten, Bearbeitung und Import
    • Hydraulische Berechnung
    • Ermittlung Wasservolumen
    • Abdruck Berechnungsergebnisse
    • Grafische Darstellung Abfluss-Ganglinien
    • Grafische Ergebnisdarstellung
    • Zusammenstellung Ergebnisanimation 
    • Messpunkte
    • Ergebnisdarstellung mit FlussViewer
  • Weitere interessante Funktionen
    • FLUSS-2D Layergruppen und deren Steuerung
    • Online-Kartendienste (MapPlugin, GoogleEarth, AutoCAD-Online Karten)
    • Schnittmodul
    • 1D-Projekte aus DGM und Berechnungsnetz erstellen und berechnen

Ablauf

Der Workshop wird in zwei Blöcken durchgeführt, jeweils vormittags von 9-13 Uhr mit einer kurzen Pause gegen 11:00 Uhr.

Die Teilnehmer werden per TeamViewer zugeschaltet. Technische Details zur Teilnahme haben wir Ihnen in einer kurzen Übersicht zusammengefasst.

Ziele

Die Teilnehmer sollen nach dem Workshop das Programm FLUSS-2D sicher nutzen können und in der Lage sein, auch die Daten komplexer Berechnungsnetze zu bearbeiten. Anhand von Beispielen aus der Praxis werden die einzelnen Programmfunktionen gezeigt, unter Anleitung eingeübt und vertieft.

Zielgruppe

Ingenieure, Techniker und Zeichner, die Berechnungen, Planungen und Auswertungen mit unserer Software durchführen wollen oder deren Ergebnisse beurteilen bzw. bewerten müssen.

Teilnahmebedingungen

Die Teilnahmekosten belaufen sich pro Teilnehmer auf 280 € zzgl. Mwst. Gegen einen Aufpreis von 60 € zzgl. Mwst. stellen wir auf Wunsch eine temporäre Einzelplatzlizenz für die benötigten Programme für die Dauer des Workshops zur Verfügung (CAD-Lizenzen ausgenommen). Diese temporäre Lizenz muss spätestens zwei Wochen vor Veranstaltungsbeginn beantragt werden, damit die rechtzeitige Zustellung gewährleistet werden kann.

Wir setzen voraus, dass für den Workshop-Teilnehmer für die Dauer der Veranstaltung folgende Punkte gewährleistet sind:

  • Die aktuelle Version von FLUSS und AutoCAD bzw. BricsCAD
  • ein Arbeitsplatz mit zwei Bildschirmen, um Vortrag und Übungen gleichzeitig sehen zu können
  • ein qualitativ ausreichendes Mikrophon/Headset und im Idealfall eine Kamera (z.B. via Notebook), um die Kommunikation mit dem Referenten zu ermöglichen
  • eine ausreichend schnelle, stabile Internetverbindung (ca. 6 MBit/s)